Was wir tun…

Mit dem Ziel, offen, transparent und gemeinsam Verantwortung für das eigene Viertel zu übernehmen, begann der Verein mit der Vernetzung der Anwohner untereinander sowie mit öffentlichen Stellen. Genannt seien hier exemplarisch der Kontakt zum Ortsbeirat Neustadt, zur Stesad sowie zur Landeshauptstadt Dresden, mit der der Hechtviertel e.V. die Diskussion zum Parkraumbewirtschaftungskonzept im Hechtviertel gemeinsam vorangetrieben hat.

Unsere jährlichen Veranstaltungen

Kinderfasching

Im Februar 2010 wurde erstmals eine Kinder-Faschingsfeier vom Verein durchgeführt, welche in den Jahren 2010 und 2011 mit Unterstützung des Theaterruine e.V. in dessen Räumen stattfand. Ab dem Jahr 2012 ermöglichte es die Zusammenarbeit mit der 30.Grundschule, die Feier in der Sporthalle der Schule auszurichten. Durch Spenden ist es uns möglich, den Kinderfasching ohne Eintrittsgeld und mit kostenlosen Getränken sowie Pfandkuchen für die Kinder auszurichten.

Hechtfest

Seit 2008 stellt das Hechtfest den Höhepunkt der Vereinsarbeit im Jahr dar. Mit ca. 10.000 Besuchern genießen wir ein entspanntes, abwechslungsreiches und reibungsloses Stadtteilfest, das den Bedürfnissen von Anwohnern, Gastronomen, Gewerbetreibenden und Familien gleichermaßen gerecht wird.

Weitere Informationen zum Hechtfest 2020

Hechtviertel-Adventskalender

Seit 2009 öffnet sich jedes Jahr an 24 Tagen im Dezember jeweils ein Fenster, eine Hinterhofeinfahrt oder ein Geschäft im Stadtteil für eine weihnachtliche Veranstaltung in unserem Adventskalender.

Drachenfest

Im Oktober 2012 wurde das erste „Drachenfest“ auf dem Hellerberg vom Hechtviertel e.V. organisiert und veranstaltet. Dieses Fest dient vor allem dazu, die Bewohner des Viertels noch näher zusammen zu bringen. Der Verein versucht auf diese Weise auch das Miteinander zwischen den Familien zu fördern. Bei dem ersten Drachenfest hat dies auch schon wunderbar funktioniert, denn die Verpflegung (Kuchen, Kekse, Kaffee und Tee) wurde zum großen Teil durch die Familien organisiert. Der Zuspruch bei den Besuchern und Gästen war groß und somit wird der Verein diesen Event auch in den kommenden Jahren weiter durchführen.

Hechtzauber

Der etwas andere Weihnachtsmarkt im Hechtviertel.

Am 12. und 13. Dezember 2020 öffnet die altehrwürdige St.-Pauli-Ruine ihre großen Pforten, um an zwei Tagen von 13 bis 21 Uhr unter Herrnhuter Sternen bei Plätzchen- und Glühweinduft auf das Weihnachtsfest einzustimmen.

Die kleinen und großen Besucher des Hechtzauber-Weihnachtsmarkts erwartet in der Theaterruine am Königsbrücker Platz neben festlichen Leckereien ein bunt geschmücktes Rahmenprogramm mit Chor-Gesang, Puppentheater, Konzerten und natürlich dem Weihnachtsmann.

In Kooperation mit dem Theaterruine e.V. lädt der HechtViertel e.V. zum weihnachtlichen Hechtzauber, um im Kiez einen etwas anderen Weihnachtsmarkt zum Leben zu erwecken. Der Eintritt ist frei.