Auf los geht’s los: Zum HechtFest!

Das letzte August-Wochenende ist angebrochen, und das kann ja nur eines bedeuten: Es ist wieder HechtFest! Von heute bis Sonntagabend werden sich die Straßen und Hinterhöfe im Hechtviertel wieder füllen mit allerhand Musik, Familienspaß und leckerem Slow-Food to go. Der Hecht-Kiez feiert sich selbst und lädt dazu Freunde, Bekannte und Neugierige ein – auf das es ein kunterbunter und entspannt-freudiger Sommerausklang wird. Auf diesen Seiten (z.b. hier für die Musik&Show-Fans oder hier für die familiär gepolten Besucher) könnt ihr euch schlau, welche Band wann wo spielt, für wen es am Sonntagmorgen ein Frühstücksei gratis gibt und wo der ganze Rest vom Schützen, ähm, HechtFest steigt. So richtig offiziell los geht’s übrigens um 17 Uhr an der Grünen Ecke – auf Stelzen, mit Wimpeln & Kammerorchester und selbstverfreilich mit Sonnenschein!

Programm gefällig?

Nur noch ein paar Mal wachwerden, und dann ist’s soweit: Das HechtFest kommt mit Pauken & Trompeten, mit Musikern & Bands, mit Aktionen & Kunst und mit Möw-Papagei & Sonne. Wer sich die laaaange Zeit bis zum Freitag, 23. August (bis 25. August) schon mal mit der ganz persönlichen HechtFest-Planung vertreiben mag, findet hier die passenden Programm-Inspirationen.

Weiterlesen

Wir haben (auch) einen Plan…

…der natürlich im gedruckten Programmheft zu finden ist, aber bis vor kurzem noch nicht hier auf die Seite. Danke für die Hinweise, Asche auf unser Haupt und hier ist er – der Lageplan mit den Bühnenstandorten. (Ihr findet ihn auch als Link auf jeder Programmseite)
Achso, das HechFest läuft, es ist noch trocken und die Sambamusiker spielen sich schon warm. Ihr könnt also gern vorbeikommen. Ein kleiner Hinweis dazu: Bitte reist nicht mit dem Auto an, nutzt lieber Fahrrad, Bus und Tram. Für letztere bitte beachten: Die Linie 13 verkehrt aufgrund Bauarbeiten nicht bis zum Hechtviertel/Bischofsplatz. Insofern nutzt bis die Linien 7 oder 8 bis zum Bischofsweg – von dort ist’s dann nur noch ein Katzensprung.

Baby, don’t forget my number…

Ab jetzt kann man die Stunden schon zählen bis zum HechtFest. Und nicht nur wir sind aufgeregt, sondern bestimmt auch der ein oder andere Standbetreiber. Aber keine Bange: Das Wetter wird toll, die Musik wird gut – und für kurzfristig aufkommende Fragen nach Schoko-Strom oder Ähnlichem ist ab morgen (Freitag) auch unsere Orga-Hotline besetzt. Die dazugehörige Nummer und noch ein paar coole Tipps obendrauf finden Standbetreiber hier.

Hier wohne ich, hier darf ich HechtFesten…

Nur noch ein paarmal wachwerden – und dann fragt man sich als Hechtler: Was ist denn hier los? Naja, die meisten wissen, was los ist und bereiten sich auf das Stadtviertelfest im Hecht vor. Aber verständlicherweise tauchen vor dem HechtFest am letzten Augustwochenende immer wieder sehr wichtige Fragen auf: Wo darf ich NICHT parken? Wie werde ich den Barbiekram meiner Kinder los? Wo wird am Sonntag gehechtfrühstückt? Und wo kann ich meine Putz-/Kehrfähigkeiten selbstlos einsetzen? All diese HechtFest-entscheidenden Fragen werden folgend beantwortet…

Stand by your… HechtFest!

Nur noch wenige Tage, Nächte, Stunden, Minuten bis das HechtFest kommt. Und mit ihm die Stände, die dafür sorgen, dass niemand verhungern, verdursten oder klenkunsthandwerksmäßig unbefriedigt nach Hause gehen muss. Und für euch, liebe StandbetreiberInnen, haben wir nochmal das beliebte Frage-Antwort-Spiel hier online gestellt, damit am letzten Augustwochenende zum HechtFest kein Kiezauge trocken und keine Frage unbeantwortet bleibt. Check IT out…

Heute schon gespendet?

Es war einmal (und ist immer noch) ein Stadtviertelverein, dessen Mitglieder ehrenamtlich (also für umsonst) Himmel und Hölle in Bewegung setzen, damit das wunderschöne Hechtviertel noch ein bisschen wunderschöner wird. Zum Beispiel mit dem HechtFest, dem HechtFasching oder dem HechtAdventskalender. Aber trotz ehrenamtlicher Selbstausbeutung ist auch im Hechtviertel ohne Moos nix los. Deshalb freuen wir uns über eure Spenden für den Verein. Wie man diese geben kann, steht hier:

Weiterlesen

Kaffee + Semmel + Infos = Anwohnerbrunch

Nicht mehr lange, und das HechtFest steht vor der Kieztür. Knapp zwei Wochen vorher lädt der HechtViertel e.V. traditionell zum Anwohnerbrunch am Sonntag (12. August), zu dem man nicht nur frühstücken kann, sondern mit uns ins Gespräch kommen kann. Über das HechtFest generell und natürlich auch darüber, wo man sich tatkräftig mit einbringen kann – denn zum Stadtteilfest im HechtViertel freuen wir uns sehr über helfende Hände, die hier und da mit zupacken, kehren, mitmachen.

Weiterlesen